#11 Vo gheie und flüüge IV

Heute sind es zwei Jahre seit meinem persönlichen Lockdown. Ein paar Gedanken.

Komischer Moment. Irgendwie hat sich eine Art Normalität eingeschlichen. Die Tiefs sind selten geworden. Aber auch die Hochs sind nicht nachhaltig. Zu gross sind die täglichen Beschwerden. Zu regelmässig holen einem die gesundheitlichen Probleme wieder auf den Boden zurück.

Ich bin seit zwei Jahren stabil ohne weitere Schübe. Das ist gut! Ist das gut? Habe ich mir nicht erhofft, dass sich mein Körper mehr erholt und ich ein Teil meiner Funktionen wieder zurück erhalte? Darf ich weiter hoffen? Soll ich weiter hoffen? Muss ich akzeptieren? Bleibt es stabil? Wird es schlechter? Wird es doch noch besser? Quo Vadis?

Eingebettet in diese komische Corona Phase. Diese Krise die sich gar nicht wie eine Krise anfühlt und trotzdem die ganze Welt in Atem hält. Ist es bald vorbei? Was kommt als nächstes? Haben wir jetzt einmal pro Jahr Lockdown?

Was macht das mit uns als Gesellschafft? Gehen wir gestärkt daraus hervor, was lernen wir daraus, wird sich etwas verändern oder sind wir 2 Wochen danach wieder im "normalen" Modus? Quo Vadis?

Irgendwie steht alles an der Kreuzung und das Navi ist kaputt. Es gibt kein Richtig und Falsch, nur Entscheidungen.

Quo Vadis?

One Love,
Freeze

Songs kaufen&streamen:

▶️ https://lnk.site/insle-acoustic
▶️ https://lnk.site/vo-gheie-und-fluuge
▶️ https://lnk.site/insle

Besucht, folgt, gefällt-mir-drückt, teilt und abonniert mich auf folgenden Kanälen:

▶️ https://open.spotify.com/artist/4FGijBT5bUFumtyGD0sHde
▶️ https://www.facebook.com/freezemusig/
▶️ https://www.instagram.com/freezemusig/
▶️ https://www.youtube.com/user/Freezemusig

Musik