#10 Vo Grenze und Möglichkeite

Warum tut man die Dinge, die man tut? Eine Frage die unendlich viele Antworten zulässt und keine davon ist falsch. Motivation hat viele Quellen. Der Wunsch Grenzen zu sprengen ist eine davon, seine Möglichkeiten auszuloten eine andere - ein paar Gedanken dazu.

Was wünscht man sich als erfolgsorientierter Musiker? Viele Konzerte spielen, ausverkaufte Hallen, ein Nummer 1 Album produzieren, Medienpräsenz usw. Diese Dinge sind für mich keine Motivation mehr, da ich sie aufgrund meines gesundheitlichen Zustands schlicht gar nicht schaffen könnte. Trotzdem braucht es Ziele, damit man die Dinge vorantreibt.

Meine grösste Motivation um Musik zu machen, ist zur Zeit die Frage: „Was kann ich eigentlich alles?“. Wenn du 25 Jahre lang gerappt hast und mit wenigen experimentellen Ausnahmen dem klassischen Hip Hop verbunden warst, wäre es schon langsam Zeit mal etwas Neues auszuprobieren – nicht? Ich habe Liebe für so viel verschiedene Musik in mir, dass es schon fast weh tut, sich so einzuschränken. Und wieso rede ich mir eigentlich schon seit jeher ein, dass ich nicht singen kann?

Als ich mit Heni an der Originalversion von „Insle“ gearbeitet habe, ist er mit zig verschiedenen Akustikgitarrenspuren angekommen. Verwendet haben wir nur wenige davon. Als ich mir die Spuren im Nachgang nochmals richtig angehört habe, ist die Idee für diese Akustik Version entstanden. Ich bin froh darum. Ich konnte meine Grenzen und Möglichkeiten testen und viel über Songwriting lernen. Es geht nicht nur darum wie man die Geschichte schreibt, sondern auch wie man sie erzählt. Ich finde es ist ein wunderschöner Song geworden und freu mich extrem ihn mit euch zu teilen.

Eigentlich als Kritik an Fremdfeindlichkeit, Kapitalismus und Rechtspopulismus gedacht, geht es in „Insle“ aber auch um Dinge wie Solidarität und Grenzen. Irgendwie passt der Song deshalb auch wunderbar zur aktuellen Situation. Ein kleiner Virus macht die abgegrenzte „Insel der Glückseligen“ zur Illusion. Wir lernen gerade schmerzhaft, dass wir Teil eines ganzen sind. Solidarität mit den Schwächeren innerhalb und ausserhalb der Landesgrenzen ist kein Luxusgut der Humanität, sondern dringende Notwendigkeit für das Überleben der Menschheit.

Die Akustikversion von „Insle“ ist um einiges leiser geworden und ich hoffe dass die Message dadurch umso lauter wird.

One Love,

Freeze

Song kaufen und streamen:
https://lnk.site/insle-acoustic

Musik